Landung mit einem Learjet.

So, nun ist mir endlich auch mal eine Bilderbuchlandung mit einem Learjet im Flight Simulator geglückt. Zwar verlasse ich mich beim generellen Einflug auf den Flughafen noch viel zu sehr auf das GPS, was man im reelen Flugbetrieb nicht unbedingt ausschließlich tun sollte, allerdings habe ich mit einem einzigen Bildschirm eben auch ein blickwinkeliges Handicap.

Es war eine gute Idee, im Flight Simulator X die eingebaute Flugschule durchzunehmen. Es hat mir schon sehr geholfen, unter der Anleitung des virtuellen Fluglehrers eine gute Landung mit einer Cessna durchzuziehen, denn diese Erfahrungen sind sehr nützlich, um später dann einen Jet wie den Learjet erfolgreich zu landen. Denn beide Flugzeuge sind bedeutend schneller als eine Piper und da braucht es schon eine gewisse Planung, so einen Vogel auf einer Landebahn korrekt zu laden.

Mit den richtigen Kennzahlen beim Anflug, also die Anfluggeschwindigkeit, Stellung der Landeklappen und die Erfahrung, wann man den Vogel auf die Zielgerade einschwenkt, ist es praktisch unmöglich, das Ding zu versenken. Zumindest nicht bei schönem Wetter und absoluter Windstille. Da lobe ich mir den Militärflugplatz von Diego Garcia im Indischen Ozean. Wenn man da Mist baut, fällt es wenigstens nicht sofort auf. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *